06.07.2012 13:49

Kursabschluß der Migrantinnen-Gruppe in Eisenstadt

Kategorie: General
Von: Stefan Kirschner
Viele Menschen mit Migrationshintergrund leben jahrelang im Burgenland, ohne die Sprache oder die Kultur zu verstehen und können nicht am öffentlichen Leben teilnehmen. Mit dem Projekt „Migrantinnen – informiert – aktiviert – integriert“ reicht das Burgenland die Hand zum Willkommensgruß. Unter Schirmherrschaft von LR Dr. Rezar wurden zwölf Frauen mit türkischem Hintergrund aus den Bezirken Eisenstadt und Mattersburg zu dieser Integrationsmaßnahme eingeladen.
Abschlußveranstaltung Migrantinnen informiert aktiviert integriert

Dialog Bildungs- und Beratungsinstitut GmbH führte im Auftrag der Bgld. Landesregierung, des ESF und Kooperation mit dem AMS Burgenland das Integrationsprojekt durch. Das Kursgeschehen setzte sich aus vielfältigen Aktivitäten aus den Bereichen Kommunikation, politische Bildung, Berufsorientierung, aktive Arbeitssuche und Umgang mit Institutionen wie bspw. Schulen, Kindergärten, Ärzte oder Behörden zusammen.

Im Rahmen eines interkulturellen Projektes erstellten die Teilnehmerinnen ein Kochbuch mit traditionellen türkischen Speisen. Das Kochbuch erscheint zweisprachig und wurde von den Frauen selbständig konzipiert. Neben der Rezeptauswahl, der Übersetzung ins Deutsche und dem Aufbau des Buches war vor allem das Fotoshooting zur Illustration des Buches für alle Teilnehmerinnen ein besonderes Erlebnis.

DIALOG ist bestrebt, maßgeschneiderte Angebote für Personen mit Migrationshintergrund im Burgenland anzubieten und dadurch Integration zu erleichtern. „Derzeit bereiten wir den 2. Durchgang für das Migrantinnenprojekt in Eisenstadt und Mattersburg vor. Interessierte Frauen mit türkischem Hintergrund sind herzlich zur Teilnahme ab dem 10. September 2012 eingeladen.“, so Dr. Kirschner vom DIALOG.

Das Bildungsinstitut DIALOG versteht sich als Komplettanbieter im Bildungsbereich. Zieldefinition, Konzeption und Umsetzung sind dabei zentrale Erfolgsfaktoren für Bildungs-maßnahmen. „Neben dem Integrationsprojekt“, berichtet Dr. Kirschner, „veranstalten wir diverse Fachkurse im Sprach-, EDV- und Wirtschaftsbereich und bieten jugendlichen Lehr-stellen Suchenden im Rahmen einer überbetrieblichen Ausbildung Lehrplätze.“

Den Bericht des Pressedienstes der Burgenländischen Landesregierung zur Pressekonferenz mit LR Dr. Peter Rezar finden Sie hier.